Hier sehen Sie Informationen zu vergangenen, aber auch aktuellen Aktivitäten
        der Ev. Maria-Magdalena Kirchengemeinde Iserlohn, sowie aus dem                                     Kirchenkreis Iserlohn und der Landeskirche.

Verstärkung dringend gesucht!

 

 

Zur Verstärkung des Teams, das den Kindergottesdienstdienst vorbereitet und durchführt, werden dringend Mitwirkende gesucht.

  • Werden Sie Mitglied in einem tollen, engagierten Team.
  • Bringen Sie Ihre Talente und Ideen in die Vorbereitung ein.
  • Wir treffen uns der Regel einmal pro Monat in der Kreuzkirche, um den Kindergottesdienst vorzubereiten.

Benötigte Zeit: ca. 1,5 Stunden.

  • Wir gestalten und feiern den Kindergottesdienst einmal pro Monat in der Kreuzkirche mit.

Benötigte Zeit: ca. 2-2,5 Stunden.

Insgesamt feiern wir 10x Kindergottesdienst pro Jahr.

 

Unser Kindergottesdienstjahr orientiert sich am Schuljahr: Wir beginnen nach den Sommerferien; der Brückengottesdienst ins nächste Schuljahr ist vor den Sommerferien.

  • Gemeinsam wollen wir auch am Sonntag, den 9. Juni 2024 nach Unna fahren, um am Aktionstag für Kindergottesdienst der Evangelischen Kirche in Westfalen teilzunehmen.

Das ist wie ein Kirchentag für Kindergottesdienst – ein ganz besonderer Tag erwartet uns!

Wir sprechen aus Erfahrung J

  • Wer sich darüber hinaus informieren will, welche Möglichkeiten es im Kindergottesdienst gibt, kann sich beim Westfälischen Verband für Kindergottesdienst (https://kindergottesdienst-westfalen.ekvw.de) informieren.
    Auch auf dem Markt der Möglichkeiten während des Westfälischen Aktionstages kann man sich vielfältig informieren.
    Kommen Sie mit!
    Die Kirchengemeinde übernimmt die Teilnahme-Kosten.
  • Wenn wir wollen, gehen wir gemeinsam essen oder treffen uns zu einem Eis.
  • Sie merken: Gemeinsam macht es mehr Spaß!
  • Bereichern Sie unser Team!
  • Sprechen Sie uns an oder rufen Sie uns an:

Frau A. Hoffmann, Tel.: 44869.

Frau S. Kersken, Tel.: 783963.

Waldcafe

Das Waldcafe im Martin-Luther-King Haus hatte am 25.02.2024 das Singteam Alegro der Freien evangelischen Gemeinde zu Gast.

 

Etwa 50 Besucher erfreuten sich an dem Gesang und wurden auch zum Mitsingen eingeladen.

Der leckere selbstgebackene Kuchen trug ebenfalls zum großen Erfolg dieses Nachmittags bei.

 

Alle, das Singteam, die Gäste und auch die Organisatorinnen, Erika Schulte und Monika Hofmann, waren sich einig,

 

das muss bald wiederholt werden!

Palästinensische Frauen verschiedener christlicher Konfessionen haben die Liturgie für den diesjährigen Weltgebetstag gestaltet.

 

Wir laden alle Menschen zum Gottesdienst ein und bitten anschließend zu einem Imbiss in den Gemeinderäumen mit Spezialitäten aus der palastinensischen Küche.

 

Herzliche Einladung zum Weltgebetstag der Frauen am 01.März 2024 um 17:00 Uhr

in die Kreuzkirche Sümmern.

 

 

In der Iserlohnerheide findet der Gottesdienst in St. Josef statt.

Beginn 15:30 Uhr mit Kaffeetrinken, im Anschluss um 17:00 Uhr Gottesdienst.

Herzliche Einladung

zum

Trauercafé
am 07.03.2024 um 15:30 Uhr
im Martin-Luther-King-Haus,
Leckingser Str. 99, 58640 Iserlohn
 

Hier haben Sie die Möglichkeit, ihre Trauer weiterzuverarbeiten, nochmals bewusst Abschied zu nehmen und sich bei Bedarf auszutauschen. Dies kann abgeschieden im Raum der Stille geschehen, im persönlichen Gespräch mit GemeindeSchwester und Trauerbegleiterin Ina Lück oder Presbyterin Kirsten Dickbertel, aber auch im Austausch mit anderen Trauernden bei Kaffee und Kuchen.

Für Berufstätige sind wir bis 19:00 Uhr vor Ort ansprechbar.

Natürlich wäre es zur besseren Organisation hilfreich, Sie meldeten sich vorab an unter der Rufnummer 0170 200 6964 oder auch per E-Mail bei inalueck@gmx.de.
Doch auch wenn Sie spontan dazu kommen wollen, sind Sie ebenfalls herzlich eingeladen.

Das Trauercafé öffnet alle 6 Wochen seine Türen für Sie; zunächst wieder am:

  18.04.2024.

Wir freuen uns auf Sie!
Das Trauercafé

 

Die nächsten Termine sind:       

07.03.  04.04.  25.04.

16.05.  06.06. und 27.06.2024. 

Für weitere Informationen steht GemeindeSchwester i.A. Nicole Hölscher unter der Telefonnummer 0170-3386954 zur Verfügung.

-Ein Tisch gedeckt für Dich-

Mittagstisch im Martin-Luther-King Haus 

Ehrenamtliche aus dem Stadtteil Iserlohner Heide – Hombruch laden ein zu einem gemeinsamen Mittagessen für Jung und Alt, das an jedem dritten Sonntag im Monat im Martin-Luther-King Haus, Leckingserstr. 99, stattfindet. Der Abgabepreis für ein Mittagessen (Vorsuppe, Hauptgericht und Nachtisch) mit einem Getränk beträgt 

6,00 Euro je Teilnehmer, Kinder bis 10 Jahre zahlen die Hälfte.

 

Wenn Sie nicht jeden Sonntag alleine essen möchten, sich an einen gedeckten Tisch setzen möchten, andere Leute kennenlernen möchten, dann sind Sie ganz herzlich eingeladen.

 

Termin: Sonntag, 17. März 2024

von 12:00 – 14:00 Uhr

 

Um das Essen planen zu können, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 11.03.2024, telefonisch im Gemeindebüro unter der Telefonnummer: 02371-795209

(Frau Kemmoona).

Bürozeiten: Mo., Di., 9:00-16:00 Uhr+Do.:9:00-16:00 Uhr+Fr.:9:00-12:00 Uhr.  

 

Spieleabend im MLK-Haus
am Freitag, dem 15. März 2024

 

 

Nach dem erfolgreichen Start des Spieleabends treffen wir uns nun regelmäßig im         Martin-Luther-King-Haus zu einem gemeinsamen, gemütlichen Gesellschafts-Spieleabend. Wie beim ersten Mal werden verschiedene Brett- oder
Kartenspiele gespielt, z. B.: Tabu.

               

Die nächsten Termine sind die Folgenden:

19. April 2024.  

                                                                 Gerne können Sie dabei Ihre eigenen Spiele mitbringen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.                                                                    Auskunft erteilt gerne Martin Vieler:
E-Mailadresse: organist-mlk-haus@gmx.de

 

 

 

Ostersonntag, den 31.03.2024, 06:30 Uhr, Kreuzkirche                Osterfrühgottesdienst mit Frühstück                                               Pfarrer Christian Mayer                                                           

 

Ostersonntag, den 31.03.2024, 11:00 Uhr, Martin-Luther-King-Haus                                                                   Osterfamiliengottesdienst mit anschließendem Brunch                     Pfarrer Christian Mayer                    

 

Ostermontag, den 01.04.2024, 10:30 Uhr, Erlöserkirchengemeinde Wermingsen                                                               Familiengottesdienst                                                                                                            Pfarrerin Gabriele Watermann                                                                                                                                                                                 -Ostermontag kein Gottesdienst im Martin-Luther-King-Haus und in der Kreuzkirche-

 

Herzliche Einladung zum Waldcafe

 

Im Martin-Luther-King Haus am: Sonntag, den 28.04.2024

von 15.00 bis 17.00 Uhr.

 

 

Wir haben unser Waldcafé wieder geöffnet und freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Bei Kaffee und Kuchen oder Waffeln sitzen Alt und Jung in gemütlicher Runde zusammen.

Hier ist die Gelegenheit, mit Bekannten ins Gespräch zu kommen und neue Leute kennenzulernen. Auch Kinder sind ganz herzlich willkommen.

 

Die nächsten Termine sind:

26. Mai 2024, 30.06.2024.

 

90 Jahre Frauenhilfe Iserlohnerheide  

Es ist schriftlich belegt! Die Frauenhilfe in der Iserlohnerheide besteht seit 90 Jahren.

 

Aus dem Fragebogen der Westfälischen Frauenhilfe, ausgefüllt

am 16. September 1935 von Gründungspfarrer Linde, geht hervor, dass die Frauenhilfe Iserlohnerheide seit dem 9.1.1934 besteht.

 

Im Burgarchiv des Evangelischen Gemeindeverbandes Iserlohn wurde als Gründungsdatum bereits der 19.01.1933 erwähnt. Jedoch erst zwei Jahre später wird die Frauenhilfe-Gruppe in Soest bei der Westfälischen Frauenhilfe aktenkundig.

 

Die Mitgliederzahl am Gründungstag am 19.1.1933 beträgt 78 Frauen und im offiziellen Gründungsjahr 1934 bereits 160 Frauen. Davon waren 10 Bezirksfrauen.

 

Den Vorsitz hatte Frau Lehrer Osterhoff, der Mitgliedsbeitrag betrug 20 Pfennig.

Am 01.01.2020 hat ein Leitungsteam die 20 Mitglieder mit 3 Bezirksfrauen übernommen,

das seit 2022 aus Jutta Sülberg, Hilde Steiner und Monika Hofmann besteht.

Die Mitglieder-Zahl beträgt derzeit 36, davon 2 Bezirksfrauen.

Der Mitglieds-Beitrag beträgt 25 €.

Das Jubiläum feiern wir am 05.05.2024 in einem Festgottesdienst

im Martin-Luther-King-Haus!

Seniorenadvent

Adventsfeier am 07.12.2023 im Martin-Luther-King-Haus

60 Teilnehmer aus den Bezirken Sümmern-Griesenbrauck, Heide und Hombruch sind der Einladung der Gemeinde gefolgt, um einen schönen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen zu verbringen. Es wurden alle Gemeindeglieder über 70 Jahren zu dieser Seniorenadventsfeier schriftlich eingeladen.  Ein abwechslungsreiches Programm mit Gesang & weiteren Darbietungen führte durch den Nachmittag. Es herrschte eine angenehme Atmosphäre, Fazit, die Gäste bedankten sich mit reichlich Beifall, besten Dank auch an alle Mitwirkenden, ohne die ein solcher Tag nicht durchführbar wäre.

Überraschung

Nikolaus in der Frauenhilfe

Am Mittwoch, dem 06. Dezember, feierte die Frauenhilfe in der Iserlohnerheide Ihre Weihnachtsfeier. Auch der Nikolaus kam vorbei, um sich mit einigen Damen mal zu unterhalten, was er so über sie gehört hatte.

Es stellte sich die Frage, wer denn die älteste Frau in der Frauenhilfe sei. Mit Abstand, nämlich mit 96 Jahren, ist das Frau Achtzehn (siehe Foto), die es sich nicht nehmen ließ, eine schöne Weihnachtsgeschichte zu lesen. Die Damen hatten einen schönen Nachmittag in großer Runde.

Amtseinführung & Start der wechselseitigen pfarramtlichen Verbindung

   Bild: Bettina Pelters

Am Sonntag, dem 01.10.2023 wurde Pfarrerin Gabriele Watermann in einem feierlichen Gottesdienst am Erntedanksonntag in der Erlöserkirche in Ihre neue Pfarrstelle eingeführt.

Auch Daniel Stadie wurde als Diakon und Gemeindepädagoge in sein neues Amt berufen.

 

Der 01. Oktober ist auch gleich der Starttermin in ein "Interprofessionelles Pastoralteam (IPT)", es besteht aus Daniel Stadie, Pfarrer Tom Mindemann (Johanneskirchengemeinde), Pfarrerin Gabriele Watermann (Erlöserkirchengemeinde), Pfarrer Christian Mayer (Maria Magdalena Kirchengemeinde) die in dieser neu geschaffenen"wechselseitigen pfarramtlichen Verbindung" ein gemeinsames Team bilden.

 

Wir wünschen dem Team viele gute Ideen, um die nun anfallenden Aufgaben zum Wohle der Gemeinden gemeinsam auf einen guten Weg zu bringen.

 

Frank Strobel

Frauenhilfe Ausflug Möhnesee

Der diesjährige Ausflug der Frauenhilfe in der Iserlohner Heide führte die Frauen am 16. August zum Möhnesee. Unter den 29 Teilnehmern waren ein weiblicher und drei männliche Gäste.

 

Zunächst ging es zum Schiffsanleger und auf eine ca. einstündige Bootsfahrt über den See. Zum Glück hatten wir einigermaßen gutes Wetter. Es war zwar etwas frisch, aber es hat nicht geregnet.

Danach besuchten wir das Torhaus Möhnesee. Inmitten des Arnsberger Waldes erwartete uns eine historische Fachwerk-Kulisse mit einem wunderschönen Ambiente und der Spaziergang im Skulpturengarten war ein unbedingten Muss.

Abschließend genossen wir bei Kaffee und Kuchen den schönen Tag.

 

Alle hatten viel Spaß und unserem weiblichen Gast gefiel es so gut, dass sie beim nächsten Treffen der Frauen wieder bei uns war und sich der Frauenhilfe angeschlossen hat.

Ausflug nach Bad Sassendorf mit der Frauenhilfe am 24.08.2023

 

Auch in diesem Jahr wollte die Frauenhilfe einen Ausflug machen. Wir riefen den Reisedienst Bärbel
Fischer an. Mit diesem hatten wir schon oft Fahrten gemacht.
Wir erfuhren, dass Fischer alle 14 Tage montags und donnerstags in der Mittagszeit nach Bad
Sassendorf fährt. Manche Mitfahrer nutzen auch die Möglichkeit in der Therme zum Schwimmen.
Wir vereinbarten einen Termin für den 24.08.2023. Um 13.30 Uhr ab der Grundschule in Sümmern.
Pünktlich stand der Bus da. Statt der geplanten 14 Personen, waren wir leider nur 9 Personen.
Schade!
Ca. 1 Stunde fuhren wir durch eine Waldreiche Gegend durch die Soester Börde. In Sassendorf
angekommen, waren wir erstaunt, es erstrahlte alles in neuen Glanz! Neue Wege, neue Salinen,
riesige wunderschöne Blumen.
Wir hatten in der „Blau- Beere“, einem Café, Plätze reserviert. Es war doch ein Stück zu laufen bis
dorthin. Unsere Frauenhilfe Schwester Heidi Kolb wartete dort schon auf uns. Sie wohnt seit Juni 2023 in Bad Sassendorf.
Es gab im Café 5 verschiedene Sorten Kuchen. Einer sah leckerer aus als der andere!

Natürlich durfte ein Kaffee, trotz Hitze, nicht dazu fehlen. Aber auch erfrischende Saftschorlen waren erhältlich und haben uns erfrischt. Zuerst sangen wir aber ein Geburtstagslied für Heidi, sie hatte in der zwischen Zeit nämlich Geburtstag.

 

Es zog uns schnell wieder nach draußen. An zahlreichen Geschäften, Cafés, Restaurants vorbei. Es
gab auch eine Eisdiele, die wir aufsuchen wollten. Leider begann es an zu nieseln. Im Café gab es im
inneren keine Sitzmöglichkeiten. Somit ging unsere weg ohne Abkühlung zurück Richtung Salinen.
Es war herrlich, dort zu sitzen, um die salzige Luft einzuatmen. Dabei mussten wir natürlich auch
ordentlich schnattern. Das darf nicht zu kurz kommen!
Gegen 17.30 Uhr ging es zurück zum Bus. Das Ehepaar Fischer erwartete uns freundlich.
Bevor die Rückfahrt losging, gab es für Heidi noch ein „Drückerchen“… Sie blieb ja hier. Für das
nächste Jahr, hat sie uns, zu sich eingeladen. Darauf freuen wir uns schon jetzt!
Um 18.00 Uhr ging es zurück.
Für uns war das ein schöner Nachmittag. Es waren sich alle einig… Das kann gerne wiederholt
werden!!

 

Text: Helmi Scherer, Foto: Nicole Hölscher

Am 30.08.2023 traf sich die Frauenhilfe im Martin-Luther-King-Haus zu Ihrer Gruppenstunde.

Vor dem gemeinsamen Kaffeetrinken startet die Gruppe erst einmal in einem Stuhlkreis mit dem heutigen Programm.

Foto: Frank Strobel

Es war ein schöner und bestärkender Gottesdienst zum Saisonende im Heidebad am Sonntag, dem 27.08.2023, welchen wir zusammen mit der Gemeindereferentin Frau Knufmann (Pastoralverbund), Pastor Ochs (FEG Barendorf) und Pfr. Mayer (Maria-Magdalena-Kirchengemeinde) feierten.

 

Trotz der schlechten Wetterprognosen konnte der Gottesdienst draußen gefeiert werden. Nach dem Gottesdienst ab es Bockwurst im Brötchen, welche gerne von den rund 80 Besuchern angenommen wurden.
 

Familiengottesdienst am 14.05.2023 im Heidebad Iserlohn
 

"Du bist ein Gott, der mich sieht".

                            

Pünktlich zur Verabschiedung der 30 Kinder des KU 3 Jahrgangs 2022/23 unserer beiden Gruppen aus Sümmern-Griesenbrauck und aus der Heide-Hombruch war der "Wettergott" mit uns. Bei schönstem Sonnenwetter feierte die Ev. Maria-Magdalena Kirchengemeinde, mit Pfarrerin Gabriele Watermann und Pfarrer Christian Mayer sowie 140 Gemeindemitglieder einen schönen Gottesdienst unter freiem Himmel.

     

Für den Bezirk Sümmern-Griesenbrauck wurde unsere neue Gemeindeschwester i.A. Nicole Hölscher mit einem Segen in Ihr Amt eingeführt.

 

Musikalisch begleitete uns unsere Organistin Viktoria Hohoff.

Im Anschluss gab es einen kleinen Snack und kühle Getränke.

 

Bericht/Fotos: Frank Strobel

 

Foto: Fotostudio Kannengiesser

Konfirmationen in der Kreuzkirche Sümmern am 30.April 2023:

 

Am 30.April 2023 feierten diese sieben Konfirmandinnen und Konfirmanden in der Kreuzkirche Sümmern ihre Konfirmation. Bei wunderschönem Wetter und guter Laune wurden sie feierlich von Pfarrerin Gabriele Watermann eingesegnet. Den Rahmen gestaltete Frau Hohoff an Orgel und Klavier nicht nur mit Stücken aus der Tradition, sondern auch aus der Populärmusik. 

 

Konfirmation am 30.04.2023 im Martin-Luther-King-Haus

Foto: Renate Rüchel

Von links: Pfarrer Christian Mayer, Lynn Zoe Cameron, Rafael Bender, Jonas Franek,                  Jason Ksellmann, Alexander Rausch, Robert Gensler, Presbyter Frank Strobel.

Neuigkeiten Neue Wege in der Gemeindearbeit

Gemeindearbeit weiter denken     

Die Gemeinden Erlöser, Johannes und Maria-Magdalena gehen eine „Pfarramtliche Verbindung“ ein.

Drei evangelische Kirchengemeinden – Erlöser, Johannes und Maria-Magdalena – machen sich auf den Weg zu einer zukunftsweisenden Zusammenarbeit. Wie die drei Gemeinden in einer Pressemitteilung bekannt geben, haben sich ihre Presbyterien jeweils einstimmig beschlossen, ab dem 1. Oktober 2023 eine „wechselseitige pfarramtliche Verbindung“ einzugehen.

 

„Was hier in der Sprache des Kirchenrechts formuliert wird, hat Auswirkungen auf die Pfarrpersonen in den Gemeinden“, schreiben die Gemeinden. Bekanntlich gehe Pfarrer Dr. Gottfried Abrath zu Ende September dieses Jahres in den Ruhestand. Pfarrerin Gabriele Watermann werde von der Maria-Magdalena zur Erlöser-Gemeinde wechseln.

Pfarrer Christian Mayer werde in der Maria-Magdalena-Gemeinde bleiben, Pfarrer Tom Mindemann in der Johannes-Gemeinde. Was sich für die drei verbleibenden Pfarrpersonen mit der pfarramtlichen Verbindung ändert, sei, dass sie zukünftig als Team zusammenarbeiten und sich wechselseitig verlässlich vertreten – also weg von der „Einzelpfarrstelle“ hin zum Teamwork oder wie Tom Mindemann es etwas salopp formuliert:"Ich hab Bock auf Team“.

 

Gemeinden sprechen von einem Meilenstein in ihrer Entwicklung

 

Der Beschluss, so heißt es, sei ein Meilenstein einer Entwicklung, die sich vor rund einem Jahr abzeichnete. Vertreter der Erlöser-Gemeinde hätten den Anstoß gegeben, wie Presbyter Ralf Micha erklärt. Mit Blick auf die zukünftige Pfarrstellensituation in der eigenen Gemeinde habe man mit den beiden anderen Presbyterien Gespräche aufgenommen, die „freundlich, offen und konstruktiv“ geführt worden seien.                          

Ein Strukturausschuss aus Mitgliedern der drei Presbyterien wurde eingerichtet, der die pfarramtliche Verbindung vorbereitet hat.

 Kirsti Bäcker, Presbyterin in Maria-Magdalena, schreibt, man sei darauf zugegangen,    „um selbst gestalten zu können“.                                                                               

 

Im Zusammenhang mit der pfarramtlichen Verbindung haben die drei Presbyterien einstimmig eine Kooperationsvereinbarung beschlossen, die ab dem 1. Oktober sowohl gemeinsame Arbeitsbereiche als auch die für jede Gemeinde eigenen Aufgaben regeln soll. Eine Herausforderung liege in der Größe der pfarramtlichen Verbindung. Sie umfasse die Stadtteile Gerlingsen, Nußberg, Wermingsen, Iserlohner-Heide, Hombruch, Griesenbrauck und Sümmern mit rund 9000 Gemeindegliedern, eine Region, die sowohl städtisch als auch dörflich geprägt sei.

Zu den gemeinsamen Aufgabenbereichen gehöre ein Vertretungskonzept für Urlaub, Fortbildung und ähnliches sowie verlässlich beerdigungsfreie Tage. An der konkreten Ausgestaltung werde noch gefeilt. Ein gemeinsames Gottesdienst-Konzept für die Sonn- und Feiertage im Sinne einer Verzahnung von Gottesdienstzeiten, so Christian Mayer in dem Schreiben, sei angedacht.

 

„Gemeindearbeit weiter denken – nicht nur geografisch“: Mit dieser Formel ließen sich weitere Arbeitsbereiche beschreiben, die die drei Gemeinden ebenfalls gemeinsam gestalten wollen: die Kinder- und Jugendarbeit, einschließlich der Konfirmandenarbeit wie die Arbeit mit jungen Erwachsenen. Dazu werde eine neue Stelle für einen Gemeindepädagogen oder Diakon eingerichtet.  Die Anstellungsträgerschaft liege beim Kirchenkreis. Mittlerweile liege in Absprache mit dem Jugendreferat eine Stellenbeschreibung vor. Eine Ausschreibung der Stelle soll zeitnah erfolgen.

 

Ausschreibung für das Interprofessionale Pastoral-Team

 

Wie in der Kooperationsvereinbarung beschrieben, bildet der Gemeindepädagoge mit den Pfarrpersonen das Interprofessionale Pastoral-Team (IPT). Ein vergleichbares Projekt gibt es im Kirchenkreis in der neu gegründeten ev. Trinitatis Gemeinde Mark in der Region Altena.

 

In den drei Iserlohner Kirchengemeinden soll im IPT eine gemeindeübergreifende, integrierte Konfirmanden- und Jugendarbeit entwickelt werden. Dabei sollen bestehende Arbeitsfelder nicht ersetzt, sondern ergänzt werden. Die Ausgestaltung der Arbeit mit jungen Erwachsenen gehört als Schwerpunkt zu den Aufgaben der Gemeindepädagogin. Die Arbeit des IPT werde, wie Gabriele Watermann schreibt, mit den Presbyterinnen und Presbytern evaluiert.

 

Die pfarramtliche Verbindung sei keine neue Gemeindegründung.

Die Erlöser-, die Johannes und

die Maria-Magdalena-Kirchengemeinde bleiben eigenständig.

 

Die drei Presbyterien werden sowohl einzeln als auch gemeinsam tagen, die Beschlüsse werden in Bezug auf gemeinsame Arbeitsbereiche gleichlautend sein, aber kein Presbyterium könne durch andere überstimmt werden.

 

Foto & Text: Karl Heinz Struve.

 

Homepage-Übersetzer (Sprache bitte auswählen).

Druckversion | Sitemap
© Ev. Maria-Magdalena Kirchengemeinde Iserlohn, Bezirk Sümmern: Kirschblütenweg 10, 58640 Iserlohn, Bezirk Heide: Leckingser Str.99, 58640 Iserlohn, 2004-2023