Schön das Sie uns besuchen.

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

 

wir sind in der Passionszeit. In dieser Zeit gedenken wir des Leidens und Sterbens unseres Herrn Jesu Christi. Es ist aber gerade in diesem Jahr 2020 auch eine Zeit, die uns bangen und ängstlich werden lässt. Denn wir haben alle Angst: Angst davor, was werden wird. Angst davor, wen der Covid19 Erreger erwischt und wer es eben nicht heile und gesund überlebt. Angst davor, was mit dem Arbeitsplatz wird und Angst davor, wie wir diese Wochen auf engstem Raum mit der Familie ertragen können.

Angst vor der Einsamkeit. Angst ist gerade ein allgegenwärtiges Gefühl und keiner von uns kann sich davon gänzlich freisprechen. Daher möchte ich Ihnen mit der ersten Strophe des Liedes von Friedrich Walz Mut zusprechen (EG 95).

 

Jesus in Gethsemane Matthäus 26,36-46

 

1. I Seht hin, er ist allein im Garten.

Er fürchtet sich in dieser Nacht,

weil Qual und Sterben auf ihn warten

und keiner seiner Freunde wacht.

 

II Du hast die Angst auf dich genommen,

du hast erlebt, wie schwer das ist.

Wenn über uns die Ängste kommen,

dann sei uns nah, Herr Jesus Christ!

 

Es ist ein Gebet und zugleich ein Schrei nach diesem Herrn Jesus Christus. Jesus hatte auch Angst im Garten Gethsemane, sogar große Angst davor zu sterben und sich diesen Qualen des Leides auszusetzen. Dennoch hat er es getan. Er hat es getan, damit wir keine Angst mehr vor dem Tod und vor all dem haben müssen, dass in diesen Tagen wie ein merkwürdiges, riesiges Unheil über uns kreist. Denn wir dürfen gewiss sein, dass Jesus Christus den Tod besiegt hat und ihn verwandelt hat. Er hat diesen Ort des Todes verwandelt in einen Ort des Lebens und zwar des ewigen Lebens in Gemeinschaft mit ihm selbst. Wenn also wieder die Ängste kommen, so dürfen wir darauf vertrauen, dass unser Herr Jesus Christus diese Ängste kennt und uns beisteht. Allerdings steht er uns nicht nur im hier und jetzt bei, sondern in alle Ewigkeit.                                                                   Daher können wir rufen: „Sei uns nah, Herr Jesus Christ.“

 

Ich wünsche Ihnen, dass Sie sich davon stärken, trösten und etwas beruhigen lassen, unser Herr Jesus kennt unsere Angst, weiß um sie und hat sie selbst erlebt. Daher wird er uns nicht allein lassen in diesen Tagen der Angst. Im Gegenteil er ist da und steht uns zur Seite.

Amen

 

Gerne würde ich Sie jetzt an dieser Stelle einladen mit mir den wunderbaren Taize-Gesang zu singen. Er steht im Gesangbuch unter der Nr. 585 „Bleibet hier und wachet mit mir!“ Es ist das Wort, das Jesus seinen schlafenden Jüngern im Garten Gethsemane zuruft.

 

So grüßt Sie herzlich Ihre Pfarrerin Watermann!

 

Bleiben Sie gesund!

 

Glockenläuten in der Ev. Maria-Magdalena Kirchengemeinde als Zeichen der Hoffnung!

 

Als Zeichen der Hoffnung, der Gemeinschaft und Solidarität lassen wir zu den sonst üblichen Gottesdienstzeiten um 10.00 Uhr in der Kreuzkirche Sümmern und um 10.30 Uhr am Martin-Luther-King Haus in der Iserlohner Heide die Glocke läuten. Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Glocke hören, inne zu halten und ein Vaterunser zu sprechen. In dieser schweren Zeit stehen wir als Christinnen und Christen zusammen selbst, wenn wir uns nicht treffen dürfen.

So soll dieses Geläut ein Zeichen für unsere Gemeinschaft in Jesus Christus sein.

Das Bistum Paderborn lädt uns ein als ökumenischen Aufruf zum Gebet täglich um 19.30 für 5 Minuten die zwei größten Glocken der jeweiligen Kirche zu läuten verbunden mit dem Aufruf zum Gebet, zur Fürbitte und zum Vater unser.

Die Maria-Magdalena-Kirchengemeinde Bezirk Heide beteiligt sich auch an dieser Aktion.

 

     Ansprache der Superintendentin Pfarrerin Martina Espelöer      vom 20.03.2020.

Die Pfarrerinnen und Pfarrer, sowie die Gemeindeschwestern sind telefonisch und per E-mail weiter für seelsorgliches Handeln und Gespräche Ihre Ansprechpartner.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis, wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

***Alle Gottesdienste in der Kreuzkirche und im Martin-Luther-King-Haus fallen bis einschließlich 19.April aus, die Häuser bleiben geschlossen.***

 

Stand: 17.03.2020

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen.

Unsere Gemeinde liegt im Norden der Stadt Iserlohn. Sie umfasst zwei Gemeindebezirke, den Bezirk Griesenbrauck-Sümmern mit der Kreuzkirche im Kirschblütenweg und den Bezirk Heide-Hombruch mit dem Gemeindezentrum "Martin-Luther-King Haus" in der Leckingser Straße.

 

Unsere Angebote sind vielfältig und reichen vom Gottesdienst über Kinder-und Erwachsenentreffs bis zum mitwirken in der Stadtteilarbeit Heide-Hombruch und dem Q-Treff.

 

Auch Feste und Feiern gehören dazu. Mit der katholischen Nachbargemeinde "St. Josef" verbindet uns eine über viele Jahre gewachsene Partnerschaft.

 

Wir laden Sie herzlich ein, bei unseren Veranstaltungen mitzumachen. Selbstverständlich sind auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Gemeinde gern zu weiteren Auskünften und Hilfestellungen für Sie da.

Wer war Maria Magdalena?

Unsere Kirchengemeinde hat ihren Namen von "Maria aus Magdala", einer Frau im Umkreis Jesu.

Die Ostergeschichte des Johannes-Evangeliums (Joh 20) suggeriert ein besonders nahes Verhältnis der Maria zu Jesus.

 

Auch nach den anderen Auferstehungsberichten (Mk 16, 1; Mt 28,1; Lk 24,10) gilt sie als Zeugin des leeren Grabes. Die Legende setzt sie später gleich mit der "Sünderin" aus

Lk 7, einer Frau, die Jesus die Füße salbt. Hure und Heilige - diese Verbindung hat offensichtlich schon die christlichen Gelehrten in den Anfängen fasziniert.

 

Tatsächlich gibt es dafür wohl keinen deutlichen biblischen Beleg, und das weitere Leben der Maria Magdalena wie auch ihr Schicksal

sind im Dunkel der Geschichte entschwunden.

Was tun, wenn ich neu zugezogen bin oder Informationen möchte?

 

Gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen!


Wenn Sie keinen Gemeindebrief bekommen, sagen Sie bitte im Gemeindebüro unter Tel.: 02371-795-209 Bescheid, damit Sie in unseren Verteiler aufgenommen werden.

 

Wenn Sie neu zugezogen sind und gerne Besuch von einem Pfarrer/in haben möchten, melden Sie sich im Gemeindebüro unter Tel.: 02371-795-209 damit der Pfarrer sich bei Ihnen zurückmelden und einen Besuchstermin mit Ihnen vereinbaren kann. 

 

Gemeindebezirk II Heide-Hombruch

Gemeindezentrum                       Martin-Luther-King Haus
Leckingser Straße 99
58640 Iserlohn
Telefon: (0 23 71) 46 03 15                  

 

Pfarrer
Christian Mayer                                        Albertstraße 35                                58638 Iserlohn

Telefon: (0 23 71) 15 98 031                Mobil: (0152) 34 09 31 96

 

Pfarrerin
Helga Dietz                                               Gutenbergstraße 51                          58640 Iserlohn

Telefon: (0 23 71) 3 33 04

Gemeindebezirk I Sümmern-Griesenbrauck

Kreuzkirche
Kirschblütenweg 10
58640 Iserlohn
Telefon: (0 23 71) 46 03 16

 

Pfarrerin
Gabriele Watermann                                  Stormweg 21                                   58675 Hemer

Telefon: (0179) 5 49 55 92

 

 

Homepage-Übersetzer (Sprache bitte auswählen).

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ev. Maria-Magdalena Kgm Iserlohn, 2004-2020